frank martin

golgotha

philharmonie berlin

so 28. februar 2021
16 uhr

Frank Martin – Golgotha

Johanna Winkel
Carmen Artaza
Stephan Rügamer
Günter Papendell
Konstantin Wolff

Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

Dirigentin: Maike Bühle

Vereinigung von Passion und Opernduktus

Frank Martin, ein hoch geschätzter „Außenseiter“ der neuen Musik, erzählt in seinem Oratorium ‘Golgotha’ für fünf Solisten und gemischten Chor (uraufgeführt 1949 in Genf) wichtige Stationen aus dem Leben und Leidensweg Jesu bildhaft-eindrücklich nach. Ganz aus eigenem Auftrag, einem inneren Ruf folgend – dem er sich zunächst aus Respekt vor dem großen Bachschen Vorbild „mit allen Mitteln widersetzte“ – lässt der Schweizer Pastorensohn nach den Katastrophen des Zweiten Weltkriegs mit ‘Golgotha’ – 1946 (Teil 1) und 1948 (Teil 2) – ein Werk entstehen, das den Glauben an die Person Jesu in Passion und Opernduktus, ausgedrückt in einer zeitgenössischen musikalischen Sprache, in einmaliger Art und Weise vereint.