Informationen zu COVID-19

Liebes Publikum,

der Neustart zu unserer Saison 2020/21 steht bevor. Vieles wird dieses Mal anders sein als gewohnt. Aber wir freuen uns, Sie am 25. Oktober 2020 im Großen Saal der Berliner Philharmonie zum Saisonstart wieder begrüßen zu dürfen.

Auf dieser Seite haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Bleiben Sie gesund, interessiert und uns zugewandt!

Ihr Philharmonischer Chor Berlin

 

Wir bleiben in Kontakt

Wenn Sie immer aktuell über die neuesten Entwicklungen informiert sein möchten, besuchen Sie uns regelmäßig auf unserer Website, abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, erreichen Sie uns auch telefonisch unter (030) 21 91 99 13 (Mo und Mi von 10 – 13 Uhr, Do von 10 – 15 Uhr).

FAQs - Alles, was Sie jetzt wissen müssen

Am Sonntag, den 25.10.2020 um 20 Uhr eröffnen wir im Großen Saal der Philharmonie nach mehr als 7-monatiger Zwangspause die neue Saison, 2020/21.

Mit dem ‚Requiem‘ von Gabriel Fauré in der Fassung für Soli, Chor und Orgel wird dies ein sanftmütiger Auftakt. Zusammen mit dem Cantique de Jean Racine haben wir zwei Werke Gabriel Faurés ausgewählt, die mit ihrer Ruhe und Friede beschwörenden Art uns passend erschienen, unsere Konzerttätigkeit wieder aufzunehmen. Durch die Vorgaben zum Abstand auf der Bühne in der Philharmonie können wir Ihnen die geplanten Werke (Beethovens 9. Sinfonie und die Uraufführung von Steffen Schleiermacher) leider nicht präsentieren, werden dies aber hoffentlich bald nachholen.

Wir hoffen sehr, dass wir die weitere Saison, die sicherlich eine Ungewöhnliche sein wird, auch mit den geplanten Werken realisieren zu können. Wir bitten Sie um Verständnis, dass Änderungen aufgrund der aktuellen Situation notwendig sein können. Selbstverständlich halten wir Sie immer zeitnah auf dem Laufenden.

Erfahren Sie mehr auf dieser Website und durch unseren Newsletter.

Unser Abo ist ab sofort im Verkauf und kann sowohl online also auch über unser Abo-Büro erworben werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Tickets nur für Blöcke, nicht für konkrete Sitzplätze verkauft werden können. Die Details erfahren in unserem Kartenbüro oder auf der Seite Abonnement.

Sie erreichen uns telefonisch unter (030) 21 91 99 13 (Mo und Mi von 10 – 13 Uhr, Do von 10 – 15 Uhr) oder schreiben Sie eine E-Mail an karten@philharmonischer-chor.de. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Bitte achten Sie darauf, dass unmittelbar nebeneinander liegende Sitzplätze nur von zwei Personen aus demselben Haushalt belegt werden dürfen. Bitte beachten Sie dies beim Ticketkauf. Die Kontaktdaten aller Konzertbesucher*innen werden beim Buchungsprozess und vor Ort in der Philharmonie erfasst.

Der Vorverkaufsbeginn für Einzelkarten beginnt ab sofort. Bitte informieren Sie sich bei der Konzertdirektion Adler www.musikadler.de.

Tickets können nur im Vorverkauf erworben werden. Eine Abendkasse in der Philharmonie ist leider nicht möglich.

Sofern Sie ein Abonnement mit automatischer Verlängerung besitzen, erhalten Sie Ihre Rechnung in Kürze von uns. Wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, brauchen Sie nichts weiter zu tun – wir schicken Ihnen nach Eingang des Geldes Ihre Tickets zu.

Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Tickets nur für Blöcken, nicht für konkrete Sitzplätze verkauft werden können. Wir haben Ihren jeweils entsprechen ihrem bisherigen Abonnement Plätze in „Ihrem“ Block reserviert. Aufgrund der Einlassregeln der Philharmonie sind dies die Blöcke A+B, C+D oder E+F+G Ein Sitzplatz wird Ihnen vor Ort in der Philharmonie in der Reihenfolge Ihres Ankommens zugewiesen.

Wir schauen optimistisch nach vorne und werden unser Möglichstes tun, um die weiteren Konzerte wie geplant durchführen zu können. Sollte es zu weiteren Änderungen kommen, werden wir Sie selbstverständlich umgehend informieren. Sollte es zu einer coronabedingten Absage eines Konzertes kommen haben unsere Abonnentinnen und Abonnenten ein Anrecht auf Erstattung Ihrer Karten für jedes ausgefallene Konzert (jeweils 1/4 des Abo-Preises).

Unsere Abonnentinnen und Abonnenten haben ein Anrecht auf Erstattung Ihrer Karten für jedes ausgefallene Konzert (jeweils 1/4 des Abo-Preises). Wir erstatten Ihnen bei Ausfall eines Konzertes den anteiligen Abo-Preis automatisch durch Rücküberweisung auf Ihr angegebenes Konto.

Wenn Sie uns jedoch in dieser künstlerisch wie finanziell schwierigen Lage unterstützen wollen, können Sie uns gerne auch eine Spende überweisen. Dafür erhalten Sie gerne eine Spendenbescheinigung.

Gäste, die kein Abonnement besitzen und ihre Karten über eine Vorverkaufsstelle oder online erworben haben bitten wir, sich direkt an die Konzertdirektion Adler oder an die Vorverkaufsstelle zu wenden.

Um immer aktuell informiert zu bleiben, abonnieren Sie unseren Newsletter oder schauen Sie auf unsere Website. Oder folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

Sie können uns auch gerne telefonisch erreichen unter (030) 21 91 99 13 (Mo und Mi von 10 – 13 Uhr, Do von 10 – 15 Uhr).

Die Philharmonie Berlin hat vielfältige Maßnahmen ergriffen, damit Sie Ihren Konzertbesuch sicher und unbeschwert genießen können. Die wichtigsten Informationen und Hygieneregeln für Ihren Besuch in der Philharmonie sind auf der Webseite der Philharmonie zusammengefasst.

Wir bitten Sie besonders, diese Abstands- und Hygieneregeln zu beachten, um sich selbst und andere vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Wir freuen uns, Sie bald wieder in der Philharmonie Berlin begrüßen zu dürfen.

Für den Philharmonischen Chor Berlin bedeutet die aktuelle Krise eine außerordentliche – auch finanzielle – Belastung. Daher freuen wir uns sehr, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen würden:

Förderverein Philharmonischer Chor Berlin

Landesbank Berlin
KTO: 6604 0861 25
BLZ: 100 500 00
IBAN: DE 94 1005 0000 6604 0861 25
BIC: BELADEBEXXX

Stichwort »Spende«

Jede Spende hilft uns!

Wir würden uns auch freuen, wenn Sie auf eine Ticketerstattung verzichten und uns somit Ihr Eintrittsgeld spenden.